Sport befreit Körper und Seele

Fang heute an 

Jazz Modern

Jazzdance ist Tempo, Rhythmus und viel Spaß an der Bewegung.

Egal ob beim Warm-up, Stretching, Kräftigung, Techniktraining oder Cross the floor – der Spaß kommt bei unserer Truppe nicht zu kurz. Wir erarbeiten über mehrere Wochen eine Choreographie. Deshalb solltest du bereit sein, regelmäßig am Training teilzunehmen, da die Stunden aufeinander aufbauen. Selbstverständlich sind Quereinsteiger jederzeit herzlich bei uns willkommen.

Früher wurde Jazz Dance zu Trommeln und später auch zu Jazzmusik getanzt, von der der Name stammte. Heute wird Jazz Dance allerdings häufig auch z. B. zu Pop-Musik, aktuellen Hits, Funk oder Hip-Hop getanzt. Jazz Dance kann heute sehr unterschiedlich aussehen. Das kommt daher, dass der Jazz Dance heute mit verschiedenen modernen Stilen vermischt wird. In den 1950er Jahren wurde Jazztanz mit Ballett und Modern Dance kombiniert und wurde somit zu einem modernen Bühnentanz mit hohem Anspruch. Wir reden heute z. B. von Begriffen wie „Modern Jazz“ und „Lyrical Jazz

Typische Elemente des Jazz Dance sind Isolationsbewegungen und schnelle Bein- und Fußbewegungen. Als Zuschauer hat man oft den Eindruck, dass die Tänzer mit den Bewegungen „spielen“. Es wirkt sehr Lebhaft und energisch. Eine gute Anschauung finden wir in dem Musical „West Side Story“ von Jerome Robbins, ein „Muss“ für jeden Jazz Dance-Interessierten!

Jazz Dance ist ein gutes Fitness-Training für den gesamten Körper. Die Haltung wird geschult und der Körper systematisch gestärkt, gedehnt und auf die Schritte und Kombinationen vorbereitet. Außerdem wird das Rhythmusgefühl, Ausdruck und „Timing“ geschult.

Einige tanzen Jazz Dance, weil es einfach Spaß macht und auch, weil sie vielleicht die Gelegenheit nutzen wollen auf der Bühne zu tanzen und andere, um ihre Körperhaltung zu verbessern oder um sich auf eine tänzerische Berufsbahn vorzubereiten. Prinzipiell kann jeder Jazz Dance tanzen, der sich gerne zu Musik bewegt und Tanzkombinationen lernen mag.