Sport befreit Körper und Seele

Fang heute an 

Step Aerobic

Derzeit leider Aufnahmestopp!!!

 

Diese Trainingsstunde ist für alle, die Spaß an der Bewegung zur Musik haben und sich mit einfachen Schritten auspowern wollen.

In dieser Stunde findet ihr ein abwechslungsreiches Training, das gelenkschonend und doch auspowernd ist. Durch das Stufensteigen auf und vom Step entsteht ein intensives und gelenkschonendes Gesäß- und Beintraining. Außerdem wird das Herz-Kreislauf-System trainiert, da der Körper 60 Minuten nonstop in Bewegung ist. Der zusätzliche Kick entsteht durch gemischte, einfache Schrittkombinationen auf und um den Step. Die mitreißende Musik zu aktuellen Charts lässt euch die Anstrengung völlig vergessen.

In vielfältigen Stundenformaten trainieren wir einmal nur am Step oder teilen die Stunde auf in Step & Tone, sodass wir die Hälfte der Zeit steppen und in der anderen Hälfte ein Workout am und mit dem Step durchführen. So kommt nie Langeweile auf.

Wie ist Step-Aerobic entstanden?

Step-Aerobic ist heute ein wichtiger Bestandteil der Group Fitness-Branche. Es gibt Step-Aerobic bereits seit 1989.

Begonnen wurde das Training in den USA und der Trend setzte sich schnell in Europa durch. Während die Ursprünge des Aerobic im Training des Herz-Kreislauf-Systems lagen, entwickelte sich das Step-Aerobic primär zum Muskelaufbau nach Gelenkverletzungen. Gin Miller war es, die nach einer Knieverletzung „Step Up“ Bewegungen von ihrem Arzt verordnet bekam. Über einen langen Zeitraum trainierte sie an einer Plattform und entwickelte verschiedenste Schrittvarianten. Damit legte sie den Grundstein für Step-Aerobic.

Bei Gym and Dance gibt es unterschiedliche Step-Aerobic-Stundenformate, von Step Aerobic für Anfänger montags über normales Step Aerobic am Dienstag bis zum anspruchsvollen Dance-Step mit vielen Drehungen und Variationen.